Deutsch / English

Förderer und Partner

  • Förderung des Stipendiums von Herrn Jie Dong auf dem Gebiet der Speckle-Messtechnik durch die dem chinesischen Bildungsministerium unterstellte Förderorganisation China Scholarship Council (CSC) im Zeitraum 01.10.2017-30.09.2021.
  • Förderung des Stipendiums von Herrn Xingchen Dong auf dem Gebiet der Hyperspektralen Bildgebung durch die dem chinesischen Bildungsministerium unterstellte Förderorganisation China Scholarship Council (CSC) im Zeitraum 01.10.2017-30.09.2021.
  • Förderung des Projektes "Lasermesssystem zur Bestimmung von Entfernung, Parallelität und Verkippung" durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Programm „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“ im Zeitraum 13.03.2017-31.07.2019 in Zusammenarbeit mit der Firma Blau Optoelektronik GmbH.
     
  • Förderung des Projektes "Entwicklung eines breitbandigen statischen Fourier-Transform-Infrarotspektrometers für den nahen und mittleren Infrarotbereich mit hohen Messraten" durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Programm "Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)" im Zeitraum 01.02.2017-15.12.2019 in Zusammenarbeit mit der Firma Comline Elektronik Elektrotechnik GmbH.
  • Förderung des Projektes "Condition Monitoring Systeme für Windenergieanlagen mit Rotorblattlastmessdaten (CondWind)" durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Förderung der Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit (WTZ) mit der Palästinensischen Nationalen Behörde, Bundesanzeiger vom 15.09.2015, gemeinsam mit Frau Prof. Hala El-Khozondar und der fos4X GmbH im Zeitraum 01.02.2017-31.01.2019.
  • Förderung des studentischen Projektes "TESOS" (In-flight temperature measurement with structurally integrated fibre optic sensors) des Lehrstuhls für Carbon Composites (LCC) und des MST durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) (16.12.2016-31.03.2018) im Rahmen der Rexus-23-Mission.
  • Die Technische Universität München ist über den Lehrstuhl für Messsystem- und Sensortechnik ab 01.01.2016 Mitglied in der Strategischen Partnerschaft Sensorik e.V. (Cluster Sensorik). Die Strategische Partnerschaft Sensorik e.V. bildet im Rahmen der Cluster-Offensive des Freistaats Bayern die Clusterplattform für den Bereich Sensorik. Hier können Sie die Urkunde einsehen. Und hier die Ausgabe 61/2016 der SPS-News.
  • Förderung des Projektes "Echtzeitmonitoring von Rissbildung in Naturstein durch umweltbedingte Spannungszustände (StoneMon)" durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. rer. nat. Michael Krautblatter (Fachgebiet Hangbewegungen) der Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt der TUM und Prof. Dr.‐Ing. Rudolf Hoscheid des Baustofflabors der Fachhochschule Köln im Zeitraum 01.11.2015-31.10.2017.
  • Förderung des DFG-Forschungsprojekts "In-situ-Dehnungsmessung während der Erstarrung und Abkühlung von Aluminiumlegierungen mittels regenerierter Faser-Bragg-Gitter" in Zusammenarbeit mit Prof. Roths (Hochschule München) und Prof. Volk (TUM-Maschinenwesen) im Zeitraum 01.11.2015-31.10.2017.
  • Förderung des Stipendiums von Herrn Shengjia Wang auf dem Gebiet der Speckle-Messtechnik durch die dem chinesischen Bildungsministerium unterstellte Förderorganisation China Scholarship Council (CSC) im Zeitraum 01.10.2015-30.09.2019.
  • Förderung des Stipendiums von Herrn Ning Yang auf dem Gebiet der faseroptischen Temperatursensoren durch die dem chinesischen Bildungsministerium unterstellte Förderorganisation China Scholarship Council (CSC) im Zeitraum 01.11.2015-31.10.2016.
  • Förderung des Projektes "Entwicklung eines miniaturisierten nicht-dispersiven Infrarotsensors zur online-Überwachung von Ölzustandsparametern" durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Programm "Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)" im Zeitraum 01.03.2015-31.12.2017 in Zusammenarbeit mit der Firma Comline Elektronik Elektrotechnik GmbH.
  • Förderung des Stipendiums von Frau Min Lu auf dem Gebiet der Speckle-Interferometrie durch die dem chinesischen Bildungsministerium unterstellte Förderorganisation China Scholarship Council (CSC) im Zeitraum 01.10.2014-30.09.2017.
  • Förderung des Projektes „Hybrid Sensor Bus - In-Orbit Verifikation auf H2Sat (HSB H2)“ durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Programm „COMED“ (Constellation & Multimedia Entwicklungs- und Demonstrationsprogrammlinie) im Zeitraum 01.01.2013-30.09.2017 in Zusammenarbeit mit der Firma Kayser-Threde GmbH (ab 01.09.2014 OHB System AG).
  • Förderung des Projektes „Hybrid Sensor Bus for Telecommunication Satellites (HSB)“ durch die Europäische Weltraumorganisation (ESA) im Programm „ARTES 5.2: Telecom – Technology“ im Zeitraum 05.09.2011-31.08.2013 und 01.10.2013-31.03.2017 in Zusammenarbeit mit der Firma Kayser-Threde GmbH (ab 01.09.2014 OHB System AG).
  • Förderung des studentischen Projektes „FOVS“ (Fiber-Optic Vibration Measurement System) aus Studienbeiträgen, Studienzuschüssen (2012-2014) und durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (09.11.2012-15.12.2014) im Rahmen der Rexus-15-Mission. Am 29.05.2014 flog die Rexus-15-Höhenforschungsrakete mit einem faseroptischen Messsystem des MST an Bord in eine Höhe von 80,4 km. Hier können Sie ein kurzes Video vom Start sehen.
  • Förderung des DFG-Forschungsprojekts „Hyperspektrales chromatisches Reflektometer zur Vermessung bewegter Objekte“ im Zeitraum 15.04.2013-14.04.2016.
  • Förderung des Projektes „Entwicklung eines fasergekoppelten statischen Fourier-Transform-Infrarotspektrometers im mittleren Infrarotbereich zur Onlinedetektion von IR-Spektren im Produktionsprozess“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Programm „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“ im Zeitraum 01.01.2014-31.12.2016 in Zusammenarbeit mit der Firma Comline Elektronik Elektrotechnik GmbH.
  • Förderung des Projektes „Dynamische Lastmessung an Rotorblättern mittels faseroptischer Messtechnik (DyLaR)“ im Zeitraum 01.09.2012-31.08.2015 in Zusammenarbeit mit der Firma fos4X GmbH im Rahmen der Bekanntmachung über die Förderung von Forschung und Entwicklung im Bereich erneuerbarer Energien vom 20. November 2008 des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).
  • Förderung des Projektes „Distributed Fiber Optic Seismic Sensing (DFOSS)“ im Zeitraum 01.07.2013-30.06.2015 in Zusammenarbeit mit der Firma fos4X GmbH im Rahmen des gemeinsamen deutsch-russischen Förderwettbewerbs des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Russischen Fonds für die Unterstützung kleiner innovativer Unternehmen (FASIE) im Bereich angewandter industrienaher Forschung sowie der Kooperation innovativer kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU).
  • Seit 2009 Kooperation mit der Firma Klüber Lubrication, München, auf dem Gebiet der optischen Messtechnik.
  • Seit 01.08.1999 wissenschaftliche Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP), Garching, auf dem Gebiet der Oberflächendiagnostik, im Zeitraum 01.05.2011-31.05.2014 auf dem Gebiet der automatisierten Vermessung von Sichtlinien in ASDEX Upgrade (Axial Symmetrisches Divertor Experiment).
  • Förderung des Projektes „SUStainable management of toxic pollutants in Central Asia: towards a Regional Eco-system Model for environmental security (SUSCAREM)“ durch die NATO (North Atlantic Treaty Organization) im Programm „Science for Peace and Security (SPS)“ im Zeitraum 01.04.2011-31.03.2014.
  • DFG-Forschungsprojekt „Schub- und Hauptdehnungsrekonstruktion mit eingebetteten Faser-Bragg-Gittern“ im Zeitraum 01.01.2010-31.12.2012.
  • Förderung des Verbundprojektes „Entwicklung eines miniaturisierten Infrarot Öl-Sensors zur online-Analyse von Schmierstoffen (MIRÖS)“ durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie (StMWIVT) im Rahmen des Programms „Mikro-Systemtechnik Bayern“ im Zeitraum 01.03.2009-30.11.2012.
  • Seit 01.09.2012 Kooperation mit der Firma fos4X GmbH‚ München, auf dem Gebiet der faseroptischen Messtechnik.
  • EXIST-Forschungstransfer-Förderung für das Projekt „Faseroptische Messsysteme“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Zeitraum 01.10.2010-31.03.2012 für T.C. Buck, L. Hoffmann, M.S. Müller und R. Wojtech.
  • Förderung des Projektes "Test Fiber Optic Sensors for Structural Monitoring of the Ariane Launcher" (SMAFO) durch die Europäische Weltraumorganisation (ESA) in Zusammenarbeit mit der Firma Kayser-Threde GmbH im Zeitraum 01.10.2007-31.10.2010.
  • Förderung des Teilprojektes „Optische Messtechnik“ im Verbundvorhaben „Grundlagen für die nächste Genera­tion X gedruckter Elektronik durch vernetzte Entwicklung von Materialien, Bauelement-Analyse und Druckprozessen – MaDriX“ durch das BMBF im Zeitraum 01.10.2007-30.09.2010.
  • Kooperation mit der Firma Siemens, München, auf dem Gebiet der optischen Messtechnik im Zeitraum 01.03.2006-30.09.2010.
  • Förderung des Stipendienprogramms Ost durch drei DAAD Stipendien (STIBET- und Ostpartnerschaften-Programm) für den Zeitraum 01.08.2009-31.03.2010.
  • Förderung des Projektes "Fiber Optic Sensing Subsystem for Spacecraft Health Monitoring in Telecom Satellites" (FOSAT) durch die Europäische Weltraumorganisation (ESA) in Zusammenarbeit mit der Firma Kayser-Threde GmbH im Zeitraum 08.11.2006-31.03.2010.
  • Im Zeitraum 01.10.2005-31.10.2009 Kooperation mit der Firma BMW Forschung und Technik GmbH auf dem Gebiet der Fahrerassistenzsysteme.
  • DFG-Forschungsprojekt „Faseroptische Sensorik auf Bragg-Gitter-Basis für Force-Feedback-Anwendung in Instrumenten der minimal invasiven, robotergestützten Chirurgie“ im Zeitraum 01.11.2007-31.10.2009.
  • Förderung des Projektes „Gender-gerechter Auftritt der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik im öffentlichen Erscheinungsbild“ durch den Gender Issue Incentive Fund der Genderboard Exzellenzinitiative im Zeitraum 01.02.2008-31.01.2009.
  • Förderung des Forschungsprojektes „Faseroptische Sensoren in der Antriebstechnik“ im Zeitraum 01.12.2004–31.05.2007 durch die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit.
  • DFG-Forschungsprojekt „Induktion adaptiv geregelter zusammengesetzter Arm- und Fingerbewegungen mittels mehrkanaliger repetitiver Magnetstimulation (RPMS) – Frührehabilitation zentraler Lähmungen“ in Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe Sensomotorik (Prof. A. Struppler) im Zeitraum 01.06.2005–31.05.2007.
  • Seit 10.06.2006 wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Prof. Hala El-Khozondar von der Islamic University of Gaza, Palästina, auf dem Gebiet der optischen Messtechnik.
  • Seit 01.03.2006 Kooperation mit der Firma Kayser-Threde (ab 01.09.2014 OHB System AG)‚ München, auf dem Gebiet der faseroptischen Sensorik.
  • Kooperation mit der Firma Agfa auf dem Gebiet der echtzeitfähigen Bildverarbeitung im Zeitraum 01.05.2004-31.07.2005.
  • DFG Forschungsprojekt „Induktion adaptiv geregelter zusammengesetzter Arm- und Fingerbewegungen mittels mehrkanaliger repetitiver Magnetstimulation (RPMS) – Frührehabilitation zentraler Lähmungen“ in Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe Sensomotorik (Prof. A. Struppler) im Zeitraum 01.05.2001–30.04.2004.
  • Förderung im Rahmen des Bayerischen Förderprogramms zum leichteren Übergang in eine Gründerexistenz (FLÜGGE) im Zeitraum 01.04.2002–31.03.2003 für Markus Riemenschneider.
  • Förderung des Projektes „Entwicklung eines auf der Speckle-Messtechnik basierenden Sensorkopfes“ durch das European Fusion Development Agreement (EFDA), durch das MPI für Plasmaphysik Garching und durch die Freiherr-von-Dobeneck’sche-Technologie-Transfer-Stiftung im Zeitraum 01.04.2000-31.03.2003.
  • Seit 01.10.1998 wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Prof. Félix Salazar von der Universidad Politécnica de Madrid, Spanien, auf dem Gebiet der optischen Messtechnik.